Merkliste

Keine Werke vorgemerkt

Koller, Herbert

1955
in Nürnberg geboren

1976-1978
Studium Film und Fotografie, an der FH Dortmund

1978-1979
Studium am College of Art, Derby, England

1979-1985
Studium an der Kunstakademie Düsseldorf, Meisterschüler bei Prof. Günther Uecker

1982
Stipendium des Landes NRW für Cité des artes, Paris

1988
Kunstfond Bonn, RischArt-Preis München

1992
Stipendium Stiftung Albertussee Düsseldorf

1996
Gründung der tecnh-Gruppe, "Kunst unterstützt die Wirtschaft" - Werbekampagne als Kunstwerk
Rauminstallation in St. Sebald, Nürnberg: mit 1466 “Steinen der Ahnen” und zwei “Fahnen der Ahnen”

1997
es entsteht die 1. interactive CD-ROM "Stadt der Ahnen"
Gastprofessur an der Georgia State University u. Atlanta College of art, USA

2000-2002
Mitglied des Vorstandes des Künstlervereins-Malkasten, Düsseldorf

2002/2003
Zwei  Ausstellungen zusammen mit Günther Uecker: “Totentanz 1” und “Totentanz 2” in Ratingern und Fürth

seit 2004
betreut mit seiner Frau Maria Koller das Werk seines 2004 verstorbenen Vaters, des Malers Oskar Koller

lebt und arbeitet in Düsseldorf

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

1990
Düsseldorf, Matthäi Kirche, `Stilles und lautes Rauschen´; Jestetten, Galerie Stilbruch, `Die Stadt´

1993
Lörrach, Villa Aichele, `Die kosmogonische Stadt'

1994
Lemgo, Lipp. Gesselschaft, `Kosmogonische Stadt u. ihre Sprache`; Stuttgart, Hospitalhof, `Kosmogonische Stadt , eine Vorstellung'

1996
Nürnberg, St. Sebald, `Die Ahnen´

1997
Köln, Galerie F.M. Schwarz, `Der leere Blick Mariæ´ 1; Mönchengladbach, Kulturzentrum BIS, `Der leere Blick Mariæ´ 2; Atlanta/USA, Georgia State Gallery, `The empty gaze of Maria´. Atlanta/USA, Nexus Center of Contemporary Art, `City of Ancestors´; Interactive Computer Installation, Atlanta/USA, City Hall East, `Ancestors´- Installation mit Studenten der Georgia State University

2001
Düsseldorf, Künstlerverein-Malkasten, `Die Bar´

2002
Ratingen, Museum der Stadt Ratingen, `Totentanz 1´ mit G. Uecker

2003
Fürth, stadt galerie füth, `Totentanz 2´ mit Günther Uecker

2006
Nürnberg, alla turca, “Fenstern der Ahnen”

2007
Nürnberg, Fürst Fugger Privatbank, “Der Engel der Zeit”, Bilder und Skulpturen; Galerie Springmann, Freiburg

2008
Nürnberg, Galerie Defet, Die Ahnen

2011
Stadttheather Fürth, percipere et percipi

2011 - 2015
“in eigener Sache”, Meerbusch

2016
“alte Weberei”, Titz

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

1985
Düsseldorf, Kasematten, `Kasematten 20´; Köln, Groß St. Martin, `Junge Künstler sehen romanische Kirchen´; Düsseldorf, Kunstverein, `Impulse´; Gelsenkirchen-Buer, Kunstverein, `Junge Künstler sehen romanische Kirchen´

1988
Stuttgart, Galerie der Stadt Stuttgart, `Atlantis´; München, Rischart, RischArt-Preis 88, `Skulpturen in der Stadt´; Düsseldorf, Kunstmuseum Ehrenhof, `Meine Zeit, mein Raubtier´; Innsbruck, Kunstverein, `Befragung der Plastik´

1989
Marl, Skulpturenmuseum im Glaskasten, `Der Fernseher´; Hannover, Hannover Messe, `Artware´

1991
Wuppertal, Kunsthalle Wuppertal-Barmen, `12 Jahre Annelie Brusten´, Stuttgart, Galerie Artlantis, `Schwarz´

1992
Stuttgart, Galerie Artlantis, `Gartenzwerge´

1993
Düsseldorf, Schauspielhaus, `Bekett-Symposion´; Stuttgart, Galerie Artlantis, `Fußball´

1994
Aachen, Krönungssaal, `Kunst und Krieg´

1996
Bonn, Bundeskunsthalle, `Scharfer Blick´

1997
Düsseldorf, Kunstmuseum, `Sammlung Hanck´; Köln, Galerie F.M. Schwarz, `Künstler der Galerie'; Rottweil, Forum Kunst Rottweil, `Künstler machen Schilder für Rottweil´; Kiel, Schloß Plön, `Die Stadt´

1999
Wuppertal, Galerie Brusten, `Künstler der Galerie´; Düsseldorf, Künstlerverein-Malkasten, `150 Jahre des KV-Malkasten´

2001
Wuppertal, Galerie Brusten, `Das Objekt´

2002
Düsseldorf, Kunstraum, `Haus und Garten´; Düsseldorf, BP 8, Worringerplatz, `Stadtbilder´, New York; Matthew Marks Gallery, `Torn between two lovers´

2010
Skulpturen Zwinger, Nürnberg

2011
Alte Fabrik, Kaldenkirchen

2012
Egon Heidenfeld Galerie, Kempen

2016
das offene Atelier, Mettmann; Karl-Anton-Str. Ueckerklasse, Düsseldorf