Merkliste

Keine Werke vorgemerkt

Schwermer, Gebhard

1930   
geboren in Arnsberg / Westf. (am 27. September)

1951
Abitur am Gymnasium Laurentianum in Arnsberg

1951-55
Studium an der Kunstakademie Düsseldorf

1955-57
Studium an der Universität Münster (Geschichte)

1957-92
im Schuldienst mit den Fächern Kunst und Geschichte an Gymnasien in Düsseldorf

1959
August Macke-Preis des Kurkölnischen Sauerlandes

seit 1973
in Haan/ Rheinland

1979
Hagen-Berchum, Galerie 1740

1980
Wuppertal, Galerie W1 Enno Hungerland

1981
Haan-Gruiten, Galerie im Steingaden

1982
Düsseldorf, Galerie Walther

1983
Herne, Städt. Galerie im Strünkede Arnsberg, Sauerland-Museum

2007
verstorben in Konstanz (19. September)

Neben der Schultätigkeit ständige eigene künstlerische Arbeit. Bildnerische Mittel: Malerei, Zeichnung, Druckgraphik (Radierung). Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Galerien und öffentlichen Institutionen.

 

EINZELAUSSTELLUNGEN

1963       
Duisburg, Galerie Intergroup

1967
Aachen, Grenzlandtheater

1970
Solingen, Take Five

1971
Meerbusch, Galerie Ilverich

1972
Frechen, Haus Bitz; Düsseldorf, Galerie Tondorf

1973
Essen, Forums; Solingen, Galerie Alfermann

1974
Ratingen, Turm Galerie; Solingen, Galerie Alfermann

1975
Offenbach, Theater; Xanten, Galerie Hinskes-Kocea; Solingen, Junge Galerie

1976
Köln, Galerie Axiom; Düsseldorf, Haus-Galerie Schröder

1984
Marburg, Galerie in der Hofstatt; Duisburg, Galerie im Wasserviertel

1985
Moers, Zentralbibliothek; Dorsten, Volkshochschule Maria-Lindenhof; Xanten, Kunstkreis Xanten im Regionalmuseum

1986
Düsseldorf, Galerie Walther; Wesel, Galerie Lipski; Neuss, Galerie Kowallik; Bocholt, Städt. Galerie im Rathaus

1987
Haan, Galerie Sombers

1988
Lippstadt, Galerie Trost

1989
Essen, Forum

1990
Düsseldorf, Galerie Walther