Merkliste

Keine Werke vorgemerkt

Vasarely, Victor

ERFINDER DER OP-ART

Victor Vasarely gehörte in den 60er und 70er Jahren zu den unbestrittenen Stars der internationalen Kunstszene.

Dass die Schönheit und Wirkung seiner Bilder auf Klarheit, Berechenbarkeit und Rationalität beruhte, kam der Technikeuphorie jener Zeit entgegen. Man empfand seine Kunst als visuelle Aufklärung, die das Sehen zum Thema einer fast wissenschaftlichen Untersuchung im Medium des Bildes machte. Durch die künstlerische Umsetzung warhnehmungtheoretischer Forschungsergebnisse gelangen Vasarely faszinierende optische Effekte. Auf der bildtechnischen Ebene entstehen diese durch einfache graphische Veränderungen in strengen geometrischen Systemen.

Auch heute noch ziehen die Op-art-Effekte von Vasarelys Werken, die Illusion von bewegten und multidimensionalen Farbräumen, den Betrachter in ihren Bann.

Vasarely verband mit seiner Kunst auch die Vorstellung einer sozialästhetischen Utopie. Er verstand die Op-art als eine demokratische Kunst, da ihr Spiel mit der optischen Wahrnehmung  die aktive Beteiligung des Betrachters voraussetzt.