Merkliste

Keine Werke vorgemerkt

SAVE THE DATE:

SKULPTUR PROJEKTE REVISITED

vom 23. Juni bis 22 Juli 2017 in der GALERIE OSTENDORFF!

Anlässlich der zum fünften Mal stattfindenden „Skulptur Projekte“ in Münster präsentiert die GALERIE OSTENDORFF vom 23.06.-22.07.2017 skulptur projekte revisited, Panorama und  Rückschau zugleich:  Es werden Unikate, Graphik und Multiples von Künstlern gezeigt, die bei dieser renommierten Ausstellungsreihe im Laufe der Jahre mitgewirkt haben.

Seit 1977 lädt alle 10 Jahre ein Kuratorenteam Künstler ein, um im Spannungsfeld „Kunst-öffentlicher Raum-urbanes Umfeld“  vor Ort zu arbeiten. Es ergibt sich jeweils eine Skulpturenausstellung im gesamten Stadtraum, die in den letzten Jahren schon über 500.000 Besucher anzog. Eröffnung und 100-tägige Laufzeit sind mit denen jeder zweiten documenta in Kassel identisch. Viele der beteiligten Künstler prägen mit ihren Skulpturen nicht nur dauerhaft das Stadtbild der westfälischen Metropole, sondern gehören zu den ‚Großen Namen‘ der Kunstgeschichte, wie zum Beispiel Eduardo Chillida (1924-2002), Carl Andre (geb. 1935) und Joseph Beuys (1921-1986).

In der Galerie neben dem Rathaus gibt es u.a. von Claes Oldenburg (geb. 1929), dessen „Aaseekugeln“ stadtbekannt sind, einen gebrochenen Knopf und ein museales Tortenstück zu sehen, vom „Kirschen“-Künstler Thomas Schütte (geb. 1954) monochrome Radierungen mit Gartenzwergmotiven. Ein Kavalier mit roter Rose, ursprünglich unverkennbar von der Hand Stephan Balkenhols (geb. 1957)  geschnitzt, begrüßt und verabschiedet den Besucher auf charmante, aber zurückhaltende Art.