Merkliste

Keine Werke vorgemerkt

Lichtenstein, Roy

1923  
in New York geboren

1939  
Studium an der Art Students League, New York

1940-43
Studium an der Ohio State University, Columbus

1943-46
Militärdienst in Europa

1946-49
Fortsetzung des Studiums an der Ohio State University

1949-57
Zeichenlehrer an der Ohio State University

1951-57
lebt in Cleveland als selbstständiger Designer und Maler

1957-60
Lehrer am New York State College of Education, Oswego

1960-63 
Lehrer am Douglass College der Rutgers University, New Brunswick, New Jersey

um 1960
findet Lichtenstein zu seiner ihm eigenen und unverwechselbaren Malweise

1961
malt er sechs großformatige Bilder nach Comicstrips

In seiner Malerei übernimmt er die Rasterpunkte der Druckvorlage.

Neben den Comicstrips dienen Lichtenstein als Vorlage und Ideenpool für seine Malerei auch Illustrationen oder Kleinanzeigen in Zeitungen und Zeitschriften.

Die Alltagskultur bietet ihm das Rohmaterial, aus dem er auswählt.

Später verwendet Roy Lichtenstein auch andere Kunstwerke, etwa Bilder von Cézanne, Matisse oder Mondrian und übersetzt sie in seine charakteristische Malweise.

1969-72
entstehen die "Mirror Paintings"

ab 1970
entwirft Roy Lichtenstein auch einige großformatige Wandgemälde

ab 1990 
entstehen plastische Werke

1997 
stirbt Roy Lichtenstein in New York. Er war mit Andy Warhol und Tom Wesselmann der wichtigste vertreter der Pop Art.